Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Juli 2017
Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung

nachdem der Fehlerteufel zugeschlagen hat, hier nun die korrigierte Fassung

Liebe/r Eva Herrmann ,

der Sommer ist in vollem Gange. Manche/r konnte schon erholsame Urlaubstage in Wärme und Licht genießen, andere freuen sich noch darauf.
Nachdem in den letzten Wochen viel passiert ist - Kirchentag, Fachtage, Gründung des Netzwerks Vorarlberg, Abschlüsse von Weiterbildungen - , wird es auch im Netzwerk in den nächsten Wochen ein wenig ruhiger, bis es dann im August wieder mit neuem Elan weitergeht.

Viel Spaß beim Lesen und einen strahlenden Sommer wünscht Dir/Ihnen

Petra Orth

 Inhalt
  1. Newsletter Juli 2017 Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung
  2. Befragung zur Praxis von Zukunftsplanung im deutschsprachigen Raum - bitte Online-Fragebogen ausfüllen!
  3. "Gemeinsam weiter gehen" Netzwerktreffen und Mitgliederversammlung  in Ludwigsburg
  4. Offenes Koordinations-Kreis-Treffen in Lübeck und an der Ostsee
  5. Das Netzwerk auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin
  6. Gründungsveranstaltung Netzwerk Vorarlberg
  7. Norddeutscher Fachtag Persönliche Zukunftsplanung in Lensahn
  8. Fachtag Persönliche Zukunftsplanung in Schönbrunn
  9. Das Netzwerk hat jetzt einen BlogZukunftsplanung gemeinsam einfach machenz. B. mit Geschichten von Zukunftsplanungen wie der von Marcel: Auf dem Weg ins Arbeitsleben
  10. Weiterbildungen Persönliche Zukunftsplanung
  11. Das Minibuch "Personenzentriertes Denken" neu aufgelegt
  12. Wertschätzungskarten - neues Kartenset -
Befragung zur Praxis von Zukunftsplanung im deutschsprachigen Raum - bitte Online-Fragebogen ausfüllen!
Am 19.6.17 hat Oliver Koenig aus dem Koordinations-Kreis über survey monkey per E-Mail eine Einladung zur Online-Befragung an alle Mitglieder und Absolvent*innen von Weiterbildungen in Persönlicher Zukunftsplanung versandt. Wir haben bisher fast 250 Rückmeldungen, davon ca. 120 von Mitgliedern.
Wir würden uns sehr freuen, wenn noch mehr Mitglieder den Fragebogen ausfüllen. Also die E-Mail "Wir wollen Ihre Meinung hören" raussuchen, auif den Link klicken und antworten. Die Ergebnisse werden wir im nächsten Newsletter und auf unserer Seite www.persoenliche-zukunftsplanung.eu
veröffentlichen. Danke für die Mitwirkung!

"Gemeinsam weitergehen"

Treffen des Netzwerks Persönliche Zukunftsplanung
mit Mitgliederversammlung
22. - 24. September in Ludwigsburg 

               - Jetzt anmelden -


Das diesjährige Treffen des Netzwerkes steht unter dem Motto "Gemeinsam weitergehen" und gibt den Rahmen für einen Austausch über Themen, die für die Einzelnen gerade wichtig und spannend sind.

Am Freitag Nachmittag wird es eine Standortbestimmung des Netzwerkes mit 4 Fragen geben.
Danach dann die jährliche Mitgliederversammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt: Neuwahlen des Vorstandes und des Koordinationskreises.
Wir brauchen dringend aktive, engagierte neue Mitglieder im Koordinations-Kreis, die bereit sind für das Netzwerk Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam weiter zu denken! Die Einladung für die Mitgliederversammlung ist bereits vor einiger Zeit per E-Mail versandt worden. Dort gab es auch die Vorlage der "zwei Seiten über mich" für die Bewerbung für den Koordinations-Kreis. Bei Interesse bitte beim Koordinationskreis unter koordinationskreis@persoenlichje-zukunftsplanung.eu melden.

Am Samstag wird den ganzen Tag in Arbeitsgruppen an den gesammelten Themen gearbeitet. Zwei Schmankerl stehen schon fest:
- ein Workshop von Angela Amado aus Minnesota zum Thema: "Friends - Community Connecting" und
- ein Workshop von Nadja Hertz von "vizthink" zum Thema: "Zeichnen und Graphische Moderation".

Am Sonntag gibt es ein Kultur-Programm mit verschiedenen Angeboten.

Weitere Infomationen und Anmeldung unter:
Infos und Anmeldung Netzwerktreffen

Offenes Koordinations-Kreis-Treffen in Lübeck und an der Ostsee 18.- 20. August 2017

Nach dem erfolgreichen offenen Koordiantions-Kreis-Treffen im März in Wien wird das nächste offene Koordination-Kreis-Treffen in den Räumen von mixed pickels in Lübeck und bei schönem Wetter in Sierksdorf an der Ostsee stattfinden. Wir starten am Freitag, den 18. August 2017 um 15 Uhr mit einer gemeinsamen Bestandsaufnahme über das was im Netzwerk gerade läuft und an welchen Themen wir weiter arbeiten wollen. Am Samstag werden wir an den Themen teilweise in Interessensgruppen arbeiten und am Sonntag die Ergebnisse zusammentragen. Ende ist Sonntag um 14 Uhr. Wir haben auch einige Zimmer für Auswärtige im Hotel vorreserviert. Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

Anmeldungen bitte bis möglichst zum 15.7.17 bei Stefan Doose
stefan.doose@persoenliche-zukunftsplanung.eu



Das Netzwerk auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin

Vom 24. - 28. Mai unterhielt das Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung einen Stand auf dem Markt der Möglichkeiten des Evangelischen Kirchentages in Berlin. Die intensive Vorbereitung unter der Federführung von Ilse Furianzeigte jetzt ihre Blüten. Ein bunt bestückter Stand lud viele Neugierige ein zu interessanten Gesprächen, kleinen Basteleien und zum Stöbern in den vielfältigen Materialien. Der Aufwand hat sich wahrlich gelohnt. Vielen Dank an das Kirchentagsteam mit Ursula Hansen, Wiebke Kühl, Sandra Fietkau, Marcel Haack, Doris Haacke, Ilse und Hannah Furian, Victoria Behnke und Stefan Doose.

Gründungsveranstaltung
Netzwerk Vorarlberg




Am 12.05.2017 fand in Mäder (Vorarlberg) die Gründungsveranstaltung des Netzwerks Persönliche Zukunftsplanung Vorarlberg statt. Vor ca 120 Gästen hielt Stefan Doose einen Vortrag zum „Thema Inklusion – drei Seiten einer Medaille“. Das Team rund um Georg Matzak möchte Persönliche Zukunftsplanung in Vorarlberg bekannt machen, damit viele Menschen davon profitieren können.

Norddeutscher Fachtag
Persönliche Zukunftsplanung
in Lensahn

Der norddeutsche Fachtag Zukunftsplanung fand am Freitag, den 23.6.2017 mit 130 Teilnehmer*innen in der Bürgerbegegnungsstätte und Fachschule für Heilpädagogik in Lensahn statt. Gestaltet wurde der Fachtag von den 40 Absolvent*innen der inklusiven Weiterbildung Persönliche Zukunftsplanung und Mitgliedern des Netzwerkes Persönliche Zukunftsplanung sowie musikalischen Gästen. Am Ende des Fachtages bekamen die Teilnehmer*innen der Weiterbildung, die aus ganz Norddeutschland kamen, ihre Zertifikate überreicht. Außerdem war der Fachtag gleichzeitig der Start einer neuen Weiterbildung in Persönlicher Zukunftsplanung mit 29 Teilnehmer*innen an der Fachschule für Heilpädagogik in Lensahn. Wir freuen uns über viele aktive Zukunftsplaner*innen im Norden.


Fachtag Persönliche Zukunftsplanung in Schönbrunn

Am 11. Mai fand im Franziskuswerk Schönbrunn ein bundesweiter Fachtag zum Thema „Personenzentrierung und Sozialraum-Orientierung“ statt. 180 Teilnehmer beschäftigten sich mit Fragen wie
  • - Wer unterstützt Menschen mit Assistenzbedarf, sich ihre Ziele zu stecken und die ersten Schritte zu deren Erreichung zu unternehmen?
  • - Wie kann dann das gelingen, wenn Menschen sich z.B. nicht so artikulieren können, wie wir das gewohnt sind?
  • - Welche Rolle spielen dabei die Beziehungen in der Kommune?
  • Inwieweit haben Menschen mit Assistenzbedarf überhaupt die Chance auf Beziehungen und Kontakte zu „nicht bezahlten“ Menschen?
  • Was wollen und können die Menschen mit Assistenzbedarf selbst zur Zielerreichung beitragen?
Nach einem Eingangsvortrag von Stefan Doose und Tobias Zahn wurde in einzelnen Workshops über diese Fragen gesprochen. Es gab auch Lebensgeschichten und in Ideenschmieden entstanden Gedanken für erste Schritte, wie Beziehungen ins Umfeld geknüpft werden können. Positiv gestimmt – mit vielen Ideen, Anregungen und inneren Bildern – gingen die Teilnehmer nach diesem Tag zurück in ihre Arbeitswelt.
Weiteres Material zum Fachtag unter: Materialien zur Fachtagung

Der Blog des Netzwerks 
 "Zukunftsplanung gemeinsam einfach machen" 
 z.B. mit Geschichten von Zukunftsplanungen wie der von Marcel:


Auf dem Weg ins Arbeitsleben

Ich bin jetzt 23 Jahre alt. Früher habe ich immer gesagt, ich würde mit 20 in Rente gehen wollen. Das war aber nur im Spaß. Mit 16 bin ich ohne Abschluss aus dem Förderzentrum Lernen gekommen. Bei der Agentur für Arbeit hatte ich eine Beratung, wie es mit mir weitergehen sollte. Ich hatte eine Idee und war mir sicher: Ich wollte in den Tiefbau, mein Traumberuf, unbedingt. Aber in der Agentur konnten sie nichts damit anfangen und steckten mich in die Maßnahme DIA-AM. Da wurde überprüft, ob ich arbeiten kann. Ich war in Vollzeit in ganz vielen Praktikumsbetrieben und war unglücklich. Als die Maßnahme zu Ende war, wussten sie immer noch nicht, was sie mit mir machen sollten.

Weiterlesen unter Mein Weg ins Arbeitsleben

Weiterbildungen
Persönliche Zukunftsplanung













Das Interesse an Weiterbildungen zu Moderator*in, Unterstützer*in oder Botschafter*in für Persönliche Zukunftsplanung ist weiterhin ungebrochen. Bereits vier Weiterbildungen haben in diesem Jahr begonnen:

in Gallneukirchen in Kooperation mit der Diakonie Akademie mit 26 Teilnehmer unter der Leitung von Nicolette Blok

in Wien in Kooperation mit der Volkshochschule Hietzing unter der Leitung von Stefanie Mikšanek

in Zürich unter der Leitung von Tobias Zahn

in Lensahn in Kooperation mit Die Ostholsteiner und der Fachschule für Heilpädagogik mit 29 Teilnehmern unter der Leitung von Stefan Doose und Imke Hannemann.

Und weitere stehen noch aus:

Dresden, sofi Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der Evg. Hochschule
Leitung Christian Stoebe
Beginn 11. August 2017
Informationen unter Weiterbildung Dresden

Dortmund und Hückeswagen, Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH
Leitung Birgit Klask
Beginn 14. Okt. 2017
Informationen unter Weiterbildung Nordrhein-Westphalen

Schönbrunn, Akademie-Schönbrunn
Leitung Carolin Emrich
Beginn 27. Okt. 2017
Informationen unter Weiterbildung Schönbrunn

Hannover, Akademie für Reha-Berufe
Leitung Dorothee Meyer
Beginn 6. Feb. 2018
Informationen unter Weiterbildung Hannover

Das Minibuch "Personenzentriertes Denken"
neu aufgelegt


Nachdem das kleine Büchlein "Personenzentriertes Denken" nun schon eine ganze Zeit vergriffen war, ist es nun wieder neu aufgelegt und kann bei den Materialien auf der Website des Netzwerkes bestellt werden.
Bestellung Minibuch

Inhalte des Minibuchs sind Themen wie

- Das ist der Person wichtig
- Lern-Tagebuch
- Was läuft gut/Was läuft nicht gut?
- So werden Entscheidungen getroffen
- Träumen oder
- Persönliche Lagebesprechung

Das Buch gibt knapp und in anschaulicher Weise einen ersten Überblick über Personenzentriertes Denken und Persönliche Zukunftsplanung und ist damit wunderbar für einen ersten Einstieg geeignet.




Wertschätzungskarten
- neues Kartenset -


"Diese drei Dinge mag und ich schätze ich an dir" - Wertschätzende Rückmeldungen geben und bekommen - das ist die Idee dieser Postkarten. Sie stammt aus dem Methodenschatz der Personenzentrierung und Persönlichen Zukunftsplanung und soll eine Hilfe dabei sein, eine wertschätzende Kultur zu entwickeln und zu befördern.
Das Kartenset weurde von Wiebke Kühl und Ursula Hansen gestaltet.

25 Karten in einem Set zu bestellen bei
Lebenswert und Sternstunden Ursula Hansen

Bestellung Kartenset

Wenn Sie diese E-Mail (an: eva.herrmann@persoenliche-zukunftsplanung.eu) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung e.V.
Petra Orth
Margarethenstr. 36
230357 Hamburg
Deutschland


petra.orth@persoenliche-zukunftsplanung.eu
www.persoenliche-zukunftsplanung.eu