Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images


Newsletter Dezember 2018

Liebe Netzwerk-Mitglieder und Freunde der Persönlichen Zukunftsplanung,

Sonne und Wärme haben sich entgültig verabschiedet und Weihnachten steht vor der Tür. Kerzen und Plätzchen haben Einzug gehalten und ich genieße die Zeit mit einem heißen Tee auf dem Sofa. Auch Dir/Ihnen wünsche ich, dass auch Du/Sie die Adventszeit geruhsam begehen kannst/können und die Tage "zwischen den Jahren" mit lieben Menschen und ohne Stress verbringen kannst/können.

Zur Einstimmung für geruhsame Tage ein kleines Gedicht von Christian Morgenstern:

Zwei Tannenwurzeln groß und alt
unterhalten sich im Wald.

Was droben in den Wipfeln rauscht,
das wird hier unten ausgetauscht.

Ein altes Eichhorn sitzt dabei
und strickt wohl Strümpfe für die zwei.

Die eine sagt: knig. Die andere sagt: knag.
Das ist genug für einen Tag

Ein gesegnetes 2019 wünscht Dir/Ihnen

Petra Orth

Inhalt
  1. Newsletter Dezember 2018
  2. Liebes Netzwerk-Mitglied,
  3. Herzliche Einladung zum nächsten Netzwerktreffen in Norddeutschland am 02. März 2019
  4. Call-for-Mitgestalter*innen
  5. Kursentwickler*innen-Treffen in Bremen zum Thema "Inklusives Lernen"
  6. Workshop Zukunftsplanung mit Menschen mit schwer oder komplexer Beeinträchtigung am 13./14. März 2019 im Raum Zürich
  7. WinterTrainingsCamp in Persönlicher Zukunftsplanung 2019
  8. Abschluss der Weiterbildung in Nordrhein-Westphalen
  9. Abschluss der 2. bayerischen Weiterbildung in personen-zentriertem Denken und Persönlicher Zukunftsplanung
  10. Neue Weiterbildung in Gallneukirchen
  11. Weiterbildungen
  12. Winklusion hat eine neue Homepage

Herzliche Einladung zum nächsten Netzwerktreffen in Norddeutschland am 02. März 2019 

Liebe Netzwerk-Mitglieder,

die Zeit ist reif für ein nächstes Netzwerktreffen.
Wir möchten Euch sehr herzlich für Samstag, 02. März 2019 nach Bremen einladen und öffnen das norddeutsche Netzwerktreffen für alle Interessierte aus Süd, West und Ost.

Inhaltlich kann es an diesem Tag um folgende Themen gehen:
  • Veränderungen durch das BTHG – Persönliche Zukunftsplanung als Methode der Assistenz zur persönlichen Lebensplanung (§78 SGB IX-neu)
    Wir wollen versuchen, zu unserem Austausch auch Vertreter*innen einer EUTB (Ergänzende Unabhängige TeilhabeBeratung) und/oder von Kostenträgern einzuladen.

  • Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und Lernschwierigkeiten – Austausch von Erfahrungen

  • Das Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung lebendig halten: wie kann sich das Netzwerk insgesamt gut weiterentwickeln und wie können Leute sich aktiv einbringen?

  • Weitere Themen, die Ihr / Sie einbringen wollt / wollen, sind herzlich willkommen!
Wann?                          Wir treffen uns am 02.03.2019 von 10:00 bis 16:30 Uhr

Wo?                              Elisabeth-Selbert-Straße 4, 28307 Bremen


Die Tagesförderstätte der Arbeiter-Samariter-Bund Gesellschaft für soziale Hilfen mbH stellt uns für unser Treffen freundlicher Weise ihre Räume zur Verfügung. 

Was ist sonst noch wichtig?
  • Ein kleiner Mittagsimbiss wird vorbereitet sein (um Beteiligung an den Unkosten wird gebeten).
  • Am Netzwerktreffen können 40 Personen teilnehmen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 22.02.2019 an Petra Orth: petra.orth@persoenliche-zukunftsplanung.eu
    (Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt)
  • Allen angemeldeten Personen senden wir rechtzeitig vor dem Treffen noch eine Wegbeschreibung.
Schon jetzt freuen wir uns auf einen lebendigen Austausch sowie auf ein Wiedersehen oder Neu-Kennenlernen.

Viele Grüße senden die Mitglieder des Bremer Netzwerks Persönliche Zukunftsplanung


Die Fachtagung lebt von ihren Angeboten. Also sind auch dieses Mal wieder alle herzlich eingeladen, Ideen und konkrete Beitragsangebote einzureichen. In den nächsten Tagen wird das Call-for-Mitgestalter*innen separat versandt. Also schon mal Gedanken machen und dann bis spätestens 15. Feb. 2019 an pzp2019@apemh.lu zurücksenden.

Kursentwickler*innen-Treffen in Bremen zum Thema "Inklusives Lernen"

Rund 20 „Zukunftsplaner*innen“ haben sich am 31.11 und 1.12.18 in den Räumen der Hans-Wendt-Stiftung in Bremen getroffen. Wir haben uns mit dem Thema „inklusives Lernen (in der Weiterbildung zur Persönlichen Zukunftsplanung)“ beschäftigt.

Das Treffen wqr von Carolin Emrich und Antje Morgenstern vorbereitet worden. Die beiden gaben einen Überblick über die Treffen der Kursentwickler*innen seit 2013 und erklärten, wie es zum Thema „inklusives Lernen“ gekommen ist:
Eigentlich wollten wir eine Fortbildung für inklusives Lernen machen, weil wir oft finden, dass wir noch viel lernen müssen. Nach langer Suche vor dem Treffen in Bremen haben wir herausgefunden: Wir sind die Pioniere! – Wir müssen uns austauschen und gegenseitig beibringen, wie inklusives Lernen gelingen kann. - Und wir müssen uns in Sachen „inklusiver Bildung“ immer wieder fragen: Wie kriegen wir es hin, dass drinnen ist, was drauf steht? 

Am Freitag war Nadja Plothe als Moderatorin mit dabei und wir hatten Gelegenheit, uns über positive und negative Erfahrungen mit inklusiven Lernsettings auszutauschen.  Es sind neue Ideen für inklusive Referent*innen-Tandems und ein Leitfaden zum Nachdenken über Methoden und Zusammenarbeit entstanden.

Am Samstag haben wir mit der Methode Traumzirkel (©Nicolette Bloc und Tobias Zahn) von unserer Wunsch-Weiterbildung geträumt: Zusätzlich zu den bestehenden 6 Modulen und festen Gruppen soll es Wahl-Bausteine geben und neue Formate.
Wir haben erste Schritte und Verantwortliche dafür benannt:
  • Kursbegleiter*innen-Werkstatt: Hier sollen z. B. ein Rahmenkonzept für die künftigen Bausteine und eine Material-Bibliothek entstehen. Es machen mit: Wiebke Kühl, Petra Orth, Stefan Doose, Nicolette Bloc, Carolin Emrich, Tobias Zahn.
  • Arbeitsgruppe neue Felder (über den sozialen Tellerrand hinaus): Barbara Leitner und Imke Hannemann
  • Inhalte und Material in Leichter Sprache: Susanne Göbel
  • Baustein ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) entwickeln: Sandra Fietkau und Sabine Etzel
  • Sommercamp 2020 in Kassel: Susanne Göbel
  • Wintertrainingscamp (WTC) 2020 in der Schweiz: Nicolette Bloc und Tobias Zahn
Vom persönlichen Austausch gestärkt werden wir die Entwicklung der Weiterbildung miteinander gestalten. Weitere Menschen, die mitdenken, einfach machen oder auch Bedenken tragen wollen, sind willkommen!

                                                                              Sabine Etzel

Workshop
Zukunftsplanung mit Menschen mit schwerer oder komplexer Beeinträchtigung
am 13./14. März 2019 im Raum Zürich

In einem 2-tägigen Workshop im Raum Zürich wird Nicolette Blok, Zukunftsplanerin und Organisationsentwicklerin aufzeigen, wie Zukunftsplanung mit Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf wirkt und funktionieren kann. Aktives mitmachen ist selbstverständlich. Herzlich willkommen sind willensoffene Fachleute, Angehörige und ...

Informationen zum Seminar


Kontakt: Tobias Zahn kontakt@winklusion.ch


WinterTrainingsCamp in Persönlicher Zukunftsplanung 2019

Was?
Dies wird ein praktisches und ganz anderes Weiterbildungs-Wochenende.
Die Planungszeiten sind flexibel, d.h. wir planen abends, dafür machen wir in der Mittagssonne länger Pause.

Wann?
15. - 17. März 2019

Wo?
Haus Domino in Lungern

Wer?
Neugierige, engagierte Moderatorinnen und Neugierige

Informationen zum Camp


Kontakt: Tobias Zahn kontakt@winklusion.ch


Abschluss der Weiterbildung in Nordrhein-Westphalen

Seit 3. November 2018 gibt es in Nordrhein-Westfalen 14 neue motivierte Moderator*innen und zwei neue engagierte Botschafter für Persönliche Zukunftsplanung! Wir haben uns zum Abschlusstag der Weiterbildung im Haus Hammerstein getroffen.

Nachmittags waren alle aktiven Zukunftsplaner*innen in NRW zum Netzwerktreffen eingeladen und es wurden weitere Treffen im kleinen Kreis in den einzelnen Regionen vereinbart.  Wir haben auf ein Jahr zurückgeblickt, in dem sich für alle Teilnehmer*innen viel bewegt hat:  sowohl in der persönlichen Entwicklung, in unseren Kenntnissen über Persönliche Zukunftsplanung und beim Zusammensein mit der Gruppe. Das Fazit nach der Weiterbildung: Zukunftsplanung funktioniert!
                                                                                    Sabine Etzel


Abschluss der 2. bayerischen Weiterbildung in personen-zentriertem Denken und Persönlicher Zukunftsplanung 

17 Teilnehmer*innen aus verschiedenen Regionen Bayerns beendeten am 10. November 2018 ihre einjährige Weiterbildung in personen-zentriertem Denken und Persönlicher Zukunftsplanung.

Die Teilnehmer*innen schätzten besonders die Fülle an großen und kleinen Methoden, die Vielfalt der Dozent*innen und den hohen Praxisbezug. Sie fassten Mut, groß zu denken und wuchsen im Ausprobieren unterschiedlicher Rollen zum Teil über sich hinaus. Es hat große Freude gemacht, dieses Lernen zu begleiten und Mit-Lernende zu sein!

Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle nochmal an die frisch ausgebildeten Expert*innen in Persönlicher Zukunftsplanung, die nun als Botschafter*innen, (Peer-)Unterstützer*innen, Moderator*innen und Co-Moderator*innen die Weiterbildung abgeschlossen haben. Wir freuen uns auf lebendige gemeinsame Praxis und einen hoffentlich regen Austausch im Netzwerk!

mehr lesen
                                                                      Carolin Emrich

Neue Weiterbildung in Gallneukirchen

In Gallneukirchen hat in Zusammenarbeit mit der Diakonie Akademie und unter der Leitung von Nicolette Blok ein neuer PZP-Lehrgang gestartet. Begeistert, neugierig und bunt, so kann man diese neue Gruppe am besten beschreiben. 22 Teilnehmer*innen werden in 6 Modulen miteinander Persönliche Zukunftsplanung erforschen, erleben und ausprobieren.

Lausanne, WinKlusion
Leitung Tobias Zahn
Beginn 08. März 2019
Informationen unter Weiterbildung Lausanne

Graz
, inbildung
Leitung Nicolette Blok

Beginn 26. April 2019
Informationen unter Weiterbildung Graz

Lensahn, die Ostholsteiner
Leitung Stefan Doose
Beginn 14. Juni 2019
Informationen unter Weiterbildung Lensahn

In Planung:

Freiburg, Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung in Kooperation mit autista

Leitung Sabine Finkbohner
Beginn voraussichtlich Juli 2019

Schönbrunn, Akademie Schönbrunn
Leitung Carolin Emrich
Beginn Herbst 2019




Winklusion hat eine neue Homepage

Seit 1. Dezember hat Winklusion, das schweizer Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung einen neue Homepage. Einfach mal reinschauen und stöbern.

www.winklusion.ch

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung e.V.
Steinrader Hauptstr. 16
23556 Lübeck
Deutschland


info@persoenliche-zukunftsplanung.eu
www.persoenliche-zukunftsplanung.eu

Vorsitzender: Dr. Stefan Doose
Amtsgericht Lübeck Vereinsregisternummer: VR 3833 HL
Finanzamt Lübeck StNr. 22/290/85933