Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images


Newsletter Juni 2019


Es gibt eine Vitalität,
eine Lebenskraft,
eine Energie,
eine Anregung,
die durch dich in Handlungen umgesetzt werden,
und da es dich über alle Zeit hinweg nur einmal gibt,
ist dieser Ausdruck einzigartig.
Und wenn du ihn blockierst,

wird er niemals durch ein anderes Medium existieren,
sondern verloren gehen.
Martha Graham

Liebe Mitglieder und Freund*innen der Persönlichen Zukunftsplanung.

Vielleicht ein wenig tiefgreifende Worte zur Begrüßung. Und doch ist es doch das, was uns alle, die wir mit Zukunftsplanung arbeiten, sie fördern und verbreiten, antreibt und motiviert. Dem Einzigartigen und Besonderen, das jeder und jede von uns und all die Menschen, mit denen wir zu tun haben, in sich tragen, den Raum zu öffnen, sich zu zeigen und zum Ausdruck zu bringen. Zukunftsplanung ist dafür ein starkes Werkzeug.
In diesem Sinne wünsche ich Dir/Ihnen allen Gelassenheit, Mut und Zuversicht für Deine/Ihre Arbeit.

Petra Orth


Inhalt
  1. Newsletter Juni 2019
  2. Es gibt eine Vitalität,
  3. Liebe Mitglieder und Freund*innen der Persönlichen Zukunftsplanung.
  4. Fachtagung in Hosingen/Luxemburg 17. - 19. Oktober 2019
  5. Mitglieder stellen sich vor:
  6. Für eine inklusive Gesellschaft
  7. Fach-TAT-Tag am 25. Juni 2019 in Zürich
  8. Mitgliederversammlung WINklusion
  9. Einladung zum 6. Treffen der Regionalgruppe Bayern
  10. Inklusion - Gelebte Wirklichkeit
  11. Weiterbildungen
  12. Plakatvorlagen für Lagebesprechung und Buddy-Books
  13. Artikel von Prof. Dr. Stefan Doose in der Fachzeitschrift "Orientierung"

Fachtagung in Hosingen/Luxemburg
17. - 19. Oktober 2019


Nach intensiven Vorbereitungen gibt es jetzt ein spannendes und anregendes Programm, in dem für jede und jeden etwas dabei ist. Von Workshops zum Schnuppern für Einsteiger bis zu Austauschgruppen für Zukunftsplanung in Organisationen oder mit anderen Zielgruppen.

Alle Informationen zu Programm, Kosten, Unterbringung und die Anmeldung werden bis Mitte Juni in einer Extra-Mail an alle versandt.
Dann heißt es, sich schnell anmelden, da die Teilnehmer*innenzahl aufgrund der Räumlichkeiten auf 120 Personen begrenzt ist.

Mitglieder stellen sich vor:
Für eine inklusive Gesellschaft

Die Praunheimer Werkstätten gGmbH (pw°) feierte 2018 ihr 90-jähriges Jubiläum und ist in Frankfurt am Main der größte Anbieter von Leistungen für Menschen mit geistiger Behinderung.
 
Drei Werkstätten mit angegliederten Tagesförderstätten bieten in verschiedenen Frankfurter Stadtteilen eine Vielzahl anspruchsvoller Tätigkeiten und vermitteln und begleiten ebenfalls auf Arbeitsplätze außerhalb der Werkstatt. In verschiedenen Wohnformen bietet die pw° Assistenz und Begleitung; ebenso in den Bereichen Schule und Familie. Beratungsmöglichkeiten, auch für Angehörige und Mitarbeiter sowie Freizeitprojekte, runden die Angebotspalette ab.


Ausgerichtet am zentralen Leitbild und unterstützt durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, arbeiten mehr als 550 hauptamtliche Mitarbeiter sowie ehrenamtliche Helfer an der Verwirklichung der Ziele der pw°. 

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung nicht benachteiligt werden und selbstbestimmt leben können. 

Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der pw°  auf einem Fachtag 2012 die PZP kennenlernten, waren wir davon überzeugt, dass diese Art und Weise der Zukunftsplanung Menschen gut dabei unterstützt, selbstbestimmter zu leben.

Der initiierte Ausbildungslehrgang mit Referentinnen und Referenten des Netzwerkes kam schließlich mit 18 Interessierten zustande und endete im März 2015.Zwei weitere Mitarbeiterinnen beendeten die Ausbildung 2018.
Die Methoden der PZP werden bei der pw° in immer mehr Zusammenhängen genutzt und haben sich bewährt.
Wir werden sie weiterhin nutzen, um Menschen auf Ihrem Weg  zu unterstützen und um dem Traum von einer inklusiven Gesellschaft immer näher zu kommen. 

Wir freuen uns, dass wir seit September 2018 Mitglied im Netzwerk sind. Wir möchten an einem lebendigen Austausch mitwirken und hoffen, uns auch regional - in der Mitte von Deutschland - vernetzten zu können.
                                                                                    Miriam Liebetanz

Fach-TAT-Tag am 25. Juni 2019 in Zürich

Was?
Wir wollen gemeinsam mit allen bisher ausgebildeten Moderator*innen, Botschafter*innen,
... und neugierigen Menschen austauschen, entwickeln, empowern.

Wir wollen :
􀂆 von unseren Erfahrungen erzählen
􀂆 uns gegenseitig mit Ideen inspirieren
􀂆 andere Menschen die mit PZP arbeiten kennenlernen
􀂆 neue Verbindungen knüpfen und bewährte pflegen
􀂆 das Netzwerk erweitern und stärken
􀂆 vielleicht auch Aktionspläne entwerfen und in die TAT umsetzen

Wir freuen uns wenn ihr dabei seid, ob ihr nun nah oder fern von Zukunftsplanung
arbeitet und wirkt.
                                                               Für den Vorstand Tobias

Alle Informationen hier

Anschließend:
Mitgliederversammlung vom Verein WINklusion ca. 18.00 - 20.30 Uhr mit Apero

Einladung zum 6. Treffen der Regionalgruppe Bayern

Am Freitag, den 7. Juni 2019 trifft sich zum sechsten Mal die Regionalgruppe Bayern.

Das Treffen findet von 13.30 - 17.30 Uhr wie gewohnt in Bürgerhaus W5 des Franzikuswerks Schönbrunn statt.

Link zur Einladung:
Einladung Regionaltreffen

Anmeldung bitte umgehend bei
bb@akademie-schoenbrunn.de
                                                                            

Inklusion - Gelebte Wirklichkeit

Nach intensiven Vorbereitungen war es am Freitag, dem 26. April 2019 soweit:

Der inklusiv gestaltete Lehrgang Persönliche Zukunftsplanung startete. 22 Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Kompetenzen und Vorerfahrungen aus ganz Österreich nehmen daran teil.

Nicci Blok, als Lehrgangsleitung und 6 Referent*innen aus Österreich, Südtirol und Schweiz werden die Teilnehmer*innen bis Februar 2020 auf ihrem Weg zur Moderator*in, Botschafter*in oder Peerunterstützer*in begleiten.
Wir freuen uns auf eine spannende Zeit!

Herzlichst Ihr Team inbildung
                                                            

Freiburg, Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung in Kooperation mit autista
Leitung Sabine Finkbohner
Beginn  12. Juli 2019
es werden noch Teilnehmer*innen gesucht
Informationen unter Weiterbildung Freiburg


Lensahn, die Ostholsteiner
Leitung Stefan Doose
Beginn 14. Juni 2019
ausgebucht

Informationen unter Weiterbildung Lensahn

Schönbrunn, Akademie Schönbrunn
Leitung Carolin Emrich
Beginn 25. Okt. 2019
Informationen unter Weiterbildung Schönbrunn


Plakatvorlagen für Lagebesprechung und Buddy-Books

Wie schon in einer Extra-Mail angekündigt, gibt es jetzt Plakatvorlagen für die Lagebesprechung von Wiebke Kühl entworfen. Die Plakate (10 Motive) können jeweils als Satz von 10er-Blöcken oder als Einzelsätze bestellt werden.

Plakate für Lagebesprechung

Die Motive gibt es ebenfalls als Faltvorlage für ein kleines Buddy-Book. Diese eignen sich hervorragend für Veranstaltungen zur Veranschaulichung und zum Mitmachen für Interessierte.
Hier noch einmal anzusehen als Buddy-Book.
Die Faltanleitung gibt es unter

Faltanleitung

Weitere Informationen und Bestellung unter
petra.orth@persoenliche-zukunftsplanung.eu



Artikel von Prof. Dr. Stefan Doose in der Fachzeitschrift "Orientierung"

In dem neuen Heft des Behindertenverbandes evangelische Behindertenhilfe gibt es einen umfassenden Artikel von Stefan Doose zum Thema Persönliche Zukunftsplanung.



Editorial und Inhaltsangabe

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung e.V.
Steinrader Hauptstr. 16
23556 Lübeck
Deutschland


info@persoenliche-zukunftsplanung.eu
www.persoenliche-zukunftsplanung.eu

Vorsitzender: Dr. Stefan Doose
Amtsgericht Lübeck Vereinsregisternummer: VR 3833 HL
Finanzamt Lübeck StNr. 22/290/85933